Chronik des Gesangvereins Harmonie 1894 Fehlheim e.V.

Liederkranz

Die Geschichte des Gesangvereins Harmonie Fehlheim begann im Jahr 1894 mit der Gründung des Liederkranzes. Zwar gibt es Hinweise darauf, dass der Verein schon früher gegründet wurde, es gibt jedoch keinerlei Dokumente über Namen, Gründungsdatum etc.
Zweck und Aufgabe war die Pflege des Deutschen Liedes besonders des vierstimmigen Chorgesangs, Theaterspiel, Mitwirkung bei Feierlichkeiten innerhalb der Gemeinde und bei auswärtigen Sängerfesten, sowie bei kirchlichen Feiertagen im Ort.
Eine eigene Vereinsfahne legte man sich im Jahr 1900 zu. 
Der erste Weltkrieg unterbrach jedoch jegliche Choraktivität bis 1919.  Im Jahr 1932 verließen aufgrund diverser Differenzen einige Sänger den Liederkranz, um sich als Kirchenchor zu etablieren. Trotzdem konnte der Verein 1934 sein 40-jähriges Bestehen feiern.
Mit Ausbruch des 2. Weltkrieges wurden 1939 jegliche Vereinsaktivitäten eingestellt.

Sängerlust

Als zweiter Gesangverein wurde im Jahr 1909 der Männergesangverein "Sängerlust" gegründet. Im Jahre 1914, kurz vor Kriegsbeginn, erhielt auch die Sängerlust ihre Vereinsfahne, die im Rahmen eines Sängerfestes geweiht wurde. Mit Ausbruch des 1. Weltkrieges musste aber auch dieser Verein eine Zwangspause einlegen.
Im Jahr 1919 nahm der Chor seine Sangestätigkeit wieder auf, wurde Mitglied des "Deutschen Arbeiter-Sängerbundes" und führte jetzt den Namen "Arbeiter-Gesangverein Sängerlust".
Während der Nachkriegsjahre wurden in der meisten Zeit regelmäßige Singstunden abgehalten. Man nahm an Wertungssingen und an Veranstaltungen der Nachbargemeinden teil. 
Im Jahr 1933 wurde der Verein verboten und aufgelöst. Die Nationalsozialisten beschlagnahmten außer dem Bar-Kassenbestand die Vereinsfahne und ein Klavier. Die Fahne konnte für die Nachwelt gerettet werden, das Klavier tauchte nie wieder auf. 

Neuanfang nach dem Krieg   

Die Kultur- und Sportgemeinde

Nach der Kapitulation gingen sämtliche Regierungsstellen in die Hände der Militärregierung über und alle Vereine wurden laut Verordnung aufgelöst. In Fehlheim betraf dies den VfR (Verein für Rasensport), den Gesangverein Liederkranz, sowie den Musikverein. Fehlheim war somit vereinslos. Dieser Zustand sollte jedoch nur vorübergehend sein, wurde doch bereits im Jahr 1945, in Absprache mit der amerikanischen  Militärregierung, die Kultur- und Sportgemeinde Fehlheim ins Leben gerufen. Alle Vereine wurden zusammengeführt und in die Abteilungen Gesang, Musik, Theater und Sport unterteilt. 
Nachdem die Theaterabteilung schon in den Anfangsjahren aufgegeben wurde, spaltete sich im Jahr 1951 auch der Sportverein wieder ab und gründete sich als VfR Fehlheim wieder neu. 
Der verbliebene Chor wurde unter dem Namen Kulturgemeinde weitergeführt. 
Im Jahr 1964 fand unter dem Motto "70 Jahre Chorgesang - 20 Jahre Kulturgemeinde Fehlheim"
ein großes dreitägiges Jubiläumsfest statt. 
Anlässlich des Sängerfestes wurde der Vereinsname in "Gesangverein Harmonie 1894" geändert.  Außerdem wurde eine neue Vereinsfahne in Auftrag gegeben, welche im Rahmen des Festes feierlich enthüllt wurde. 
Das 80-jährige Bestehen wurde 1974 mit einem großen Jubiläumskonzert gefeiert. Diese Feier wurde mitgestaltet vom kath. Kirchenmusikverein Fehlheim, dem MGV Sängerbund Hüttenfeld und dem Akkordeonorchester Blau-Weiß Bensheim. 
Bei den Festveranstaltungen zur 1200-Jahr-Feier Fehlheims im Jahre 1982 waren auch die Sänger der Harmonie mehrmals im Einsatz. 
Ein weiterer Höhepunkt in der Vereinsgeschichte war die Rundfunk-Liveübertragung des Deutschlandfunks aus der Fehlheimer Kirche im März 1989. Hier wirkte der Chor bei der Gestaltung des gesendeten Gottesdienstes mit.


Die Fahne des Gesangvereins Sängerlust aus dem Jahr 1914.

Festkommers 1964. 
"70 Jahre Chorgesang in Fehlheim". Änderung des Namens in "Gesangverein Harmonie 1894 Fehlheim".

Die neue Fahne der Harmonie Fehlheim. 

Ehrung des späteren
1. Vorsitzenden Peter Andel durch den damaligen 1. Vorsitzenden Josef Lambert im Rahmen der Feier "80 Jahre Chorgesang in Fehlheim".

Der Männerchor 1965

100 Jahre Chorgesang in Fehlheim

Das 100-jährige Bestehen des Gesangvereins Harmonie Fehlheim wurde 1994 mit einem mehrtägigen Fest gefeiert. Das Progamm war sehr vielfältig und begeisterte Jung und Alt. 
Neben einem Festgottesdienst mit Totengedenkfeier, einem feierlichen Festkommers und einem Freundschaftssingen mit über 30 Chören, gehörten eine HR4 Radioübertragung, ein Kinderkonzert  und ein Gesangswettbewerb der Fehlheimer Vereine zum Programm. 
Zeitgleich zur 100-Jahr-Feier fand in Groß-Gerau der Hessentag statt. Bei dieser Gelegenheit wurde im Rahmen einer Feierstunde der Hessischen Landesregierung im Auftrag des Bundespräsidenten dem Gesangverein Harmonie 1894 Fehlheim e.V. die Zelterplakette verliehen. Dabei handelt es sich um die höchste deutsche Auszeichnung für Amateurchöre, die seit mindestens 100 Jahren bestehen und sich in besonderem Maße um die Pflege der Chormusik und des deutschen Volksliedes verdient gemacht haben. Die Auszeichnung nahm die angereiste Delegation mit Stolz entgegen, um sie dann im Laufe des Jubiläums den Fehlheimern zu präsentieren.

100 Jahre Chorgesang in Fehlheim

Festgottesdienst im Rahmen des Jubiläums.

Kleiner Umzug nach dem Gottesdienst zur Kranzniederlegung. 

Totengedenken auf dem Friedhof.

Im Festzelt

Der Jubiläumschor ganz festlich mit Fanclub.........

....und ganz leger im Freizeitlook.

Die Mitwirkenden des Fehlheimer Gesangswettbewerbs der Vereine.

Wir sind noch am Fotos sammeln. Da kommt noch mehr.........

Die Zelter-Plakette wurde 1956 von Bundespräsident Theodor Heuss als staatliche Auszeichnung gestiftet, um Chorvereinigungen auszuzeichnen, die sich um die Chormusik und das Volkslied verdient gemacht haben. Gestaltet wurde sie von dem Kölner Bildhauer Heribert Calleen.
Quelle: Wikipedia

Gründung des Frauenchores

Nach den sehr erfolgreichen Feierlichkeiten ging es dann weiter mit den "alltäglichen" Vereinsarbeiten - Singstunden, Freundschaftssingen anderer Vereine, eigenen Konzerten und anderen Veranstaltungen. 
Das Vereinsleben der Sänger bestand nicht nur aus Chorproben und Gesangsauftritten. Viele Termine der Harmonie vervollständigten den Veranstaltungskalender Fehlheims. Ein Frühlingsfest rund um den 1. Mai, die weit über die Grenzen Fehlheims bekannten Fastnachtssitzungen und sehr beliebte Tages- und Mehrtagesausflüge gehörten zum Programm.
Doch der Zahn der Zeit nagte an den Chören landauf und landab und machte auch vor der Harmonie nicht halt. Die Anzahl der aktiven Mitglieder verringerte sich und es mangelte an Nachwuchs.
Aber der Vorstand gab nicht auf und trug sich mit der Idee einen Frauenchor zu gründen. Nach einigen kontrovers geführten Vorstandssitzungen entschied man sich für einen Aufruf in der Presse, worauf sich am 30. März 1998 17 interessierte Frauen zum gemeinsamen Singen trafen. 
Dem damaligen Vorstand war die Existenz des Frauenchores als selbständiger Chor im musikalischen sowie im Freizeitbereich sehr wichtig. Der damalige 1. Vorsitzende Peter Andel schloss aber auch gemeinsame Proben nicht aus. Der Frauenchor war geboren. 


Die FUNtastiXX

Im Jahr 2004 beschloss der Vorstand  ein neues Projekt zu starten, um die Zukunftsperspektiven des Vereins zu verbessern. 
Da sich die Chorlandschaft veränderte und viele junge Leute Spaß am gemeinsamen Singen fanden, war es an der Zeit, sich um jüngere Sängerinnen und Sänger zu bemühen. 
In Fehlheim wurden Handzettel verteilt und für das Projekt "Junger Chor" geworben. 
Am 18. April 2005 fand das erste Treffen statt. Der Vorstand wollte ein vorläufig zeitlich begrenztes Projekt anbieten, um neue Sängerinnen und Sänger für die Harmonie zu gewinnen. 
Den Kreisjugendchorleiter Marc Bugert konnte man dafür begeistern, die Leitung des neuen Chores zu übernehmen. Im Proberaum erschienen 19 Interessenten und somit wurde das Projekt gestartet. Am 12. November präsentierte  sich der neue Projektchor einem begeisterten Publikum bei einem Liederabend.
Die Resonanz des Publikums und die Freude der Sängerinnen und Sänger war so positiv, dass man mit Zustimmung des Vorstandes beschloss, sich als "Junger Chor" in die Harmonie zu integrieren. Nach kurzer Zeit wurde der Name "Junger Chor" in FUNtastiXX geändert. 
Im Jahr 2016 konnte der Chor sein 10-jähriges Jubiläum feiern. 

125 Jahre Harmonie Fehlheim

Im laufenden Jahr 2019 feierten die Sängerinnen und Sänger den Geburtstag ihres Vereins mit vielfältigen Veranstaltungen. 
Es begann im Februar mit einem Festgottesdienst und anschließendem Festkommers. Es folgte das Frühlingsfest rund um den 1. Mai. 
Ein Vereinsausflug ins Saarland wurde unternommen und zusammen mit der Theatergruppe des VzEdT Einhausen zwei Theaterabende organisiert. 
Im September kamen befreundete Chöre aus der näheren Umgebung zu einem Freundschaftssingen.
Am 1. Advent fand das Jubiläumsjahr mit einem Adventskonzert in der Fehlheimer Kirche seinen feierlichen Abschluß.